,
Tutorial

Handbuch Federelemente, Kapitel 3: das Monofederbein

Nachdem wir uns mit der Federvorspannung und der Gabel beschäftigt haben, sehen wir uns nun in Kapitel 3 unseres Handbuchs Federelemente die Hinterradfederung unserer Aprilias genauer an. Wenn schon die Vorderradfederung großen Einfluss auf das feine Zusammenspiel zwischen Fahrer und Lenker hat, ist die Hinterradfederung nicht weniger wichtig, denn genau dort entlädt sich die geballte Leistung unserer wunderbaren Motoren wie ein Blitz in die Erde.
Die tadellose Funktion der Hinterradfederung sorgt nicht nur für Stabilität, Agilität und Komfort des Motorrads, sondern hat auch maßgeblichen Einfluss auf die regelmäßige Abnutzung des hinteren Reifens.

Solltet ihr euch dazu entschließen, selbst Hand an die Federelemente zu legen, lest vorher immer sorgfältig die Betriebs- und Wartungsanleitung, die nützliche Informationen zu unseren Aprilias enthält und zwischen Straßen- und Rennstreckeneinsatz unterscheidet. Ein weiterer wichtiger Tipp: Notiert euch immer, welche Veränderungen ihr durchführt, damit ihr jederzeit zur vorherigen Einstellung zurückkehren könnt, ohne zwischen den Klicks der Einsteller die Übersicht zu verlieren. Schlussendlich raten wir immer dazu, sich an einen Experten in einerAprilia-Vertragswerkstatt zu wenden…

Möchten Sie den ganzen Artikel lesen?

Melden Sie sich an und Sie könnten ein unvergessliches Erlebnis haben.